Staumeldung Nordrhein-Westfalen

Staumeldung NRW: Kostenlose Verkehrsmeldungen Live

Auf Staumeldung NRW erhältst Du einen vollständigen Überblick über Stauinformationen für die Straßen von Nordrhein-Westfalen. Die Liveansicht der Staukarte informiert Dich sekundengenau über die Verkehrssituation und so kannst Du stark stauende Straßen auf Deiner Fahrt vermeiden.

Staumeldung NRW und die farbliche Darstellung der Live-Staukarte

Grüne Farbe bedeutet, dass der Verkehr regulär fließt und es keine Staumeldung auf diesen Straßen in Nordrhein-Westfalen gibt. Du kannst, sofern freigegeben, oftmals schneller als die Richtgeschwindigkeit (130 km/h) fahren.

Orangefarbene Markierungen zeigen Dir einen normalen bis durchschnittlich starken Verkehr an. Du solltest Dich darauf einstellen, dass diese Passagen laut Staumeldung NRW stärker befahren sind und Du somit noch achtsamer fahren solltest.

Rote Streckenabschnitte signalisieren Dir ein sehr hohes Verkehrsaufkommen auf den Straßen von Nordrhein-Westfalen. Du wirst mit Stop-and-go-Verkehr und Verzögerungen rechnen müssen, da die Richtgeschwindigkeit keinesfalls eingehalten werden kann.

Dunkelrote bis braune Passagen zeigen Dir solche Abschnitte, auf denen bereits ein Stau vorhanden ist. Durch die Staumeldung NRW kannst Du diese Strecken vermeiden und den Stau elegant umfahren.

Über Nordrhein Westfalen

Das Bundesland Nordrhein-Westfalen – Kurzform: NRW – hat ca. 18 Millionen Einwohner auf einer Fläche von rund 34.000 km². Es weist eines der dichtesten Verkehrsnetze weltweit auf. Die Ausdehnung des Landes beträgt von Südwest bis Nordost ca. 260 Kilometer. NRW beherbergt somit großes Potenzial für Stau. Gut, dass es zur Umfahrung vom Stau die Staumeldung NRW gibt.

Wo ist Stau auf den Straßen von NRW

Seit Januar 2019 übernimmt der Bund die Hauptverantwortung für alle Autobahnen in Nordrhein-Westfalen:

Von Norden nach Süden verlaufen die Autobahn A1 (Puttgarden-Saarbrücken), Autobahn A3 (Emmerich-Passau), Autobahn A31 (Emden-Bottrop), Autobahn A33 (Osnabrück-Bad Wünnenberg), Autobahn A43 (Münster-Wuppertal), Autobahn A45 (Dortmund-Seligenstadt), Autobahn A57 (Kleve-Köln), Autobahn A59 (Dinslaken-Bonn) und Autobahn A61 (Kaldenkirchen-Hockenheim). Von Osten nach Westen verlaufen die Autobahn A2 (Oberhausen-Berlin), Autobahn A4 (Aachen-Görlitz), Autobahn A30 (Bad Oeynhausen-Bad Bentheim), Autobahn A40 (Straelen-Dortmund), Autobahn A42 (Kamp-Lintfort-Castrop-Rauxel), Autobahn A44 (Aachen-Kassel), Autobahn A46 (Heinsberg-Bestwig) und Autobahn A52 (Elmpt-Marl).

Insgesamt sind rund 2.200 km Autobahnen auf dem Gebiet von NRW im Betrieb. Damit hat der Bund alle Hände voll zu tun, denn über die gesamte Strecke verteilt gibt es Faktoren, die einen Stau verursachen. Die Staumeldung NRW zeigt solche Verkehrsmeldungen im gesamten Streckennetz an.

Insbesondere der

  • stark wachsende Verkehr (anteilig 40 % der Stau-Ursachen) in den Ballungsräumen,
  • Straßenschäden,
  • aber auch zahlreiche Baustellen (anteilig 30 % der Stau-Ursachen) durch Bau-, Wartungs- und Reparaturarbeiten sowie
  • Unfälle (anteilig 25 % der Stau-Ursachen)

lassen den Verkehr auf allen Streckenabschnitten immer wieder zum Erliegen kommen.

Was bedeutet Stau auf den Straßen von Nordrhein-Westfalen

Primär bedeutet Stau eine starke Ansammlung von Fahrzeugen und somit langen Rückstau oder Stop-and-go-Verkehr. Die Staubilanz des sich im Betrieb befindenden 20.000 km Straßennetzes bedeutet für den Fahrer und Mitfahrende aber auch Zeitverlust, blanke Nerven, gelangweilte Kinder im Rückraum und Abgasgestank. Insgesamt also keine schöne Situation, wenn wir an den Weg zur Arbeitsstätte, zum Kundentermin oder die Fahrt in den wohlverdienten Urlaub denken.

Eine weitere Folge ist der volkswirtschaftliche Schaden aufgrund von Staus. Experten nehmen an, dass jeder Bürger durchschnittlich 50 Stunden jährlich im Stau steht. In Verknüpfung mit Arbeitszeitverlust, Kraftstoffverbrauch und weiteren Kosten entsteht so ein Schaden von ca. 100 Milliarden Euro pro Jahr.

Staumeldung NRW und Bildung der Rettungsgasse

Ganz wichtig und oft unterschätzt: Denk bitte an die Rettungsgasse! Denn, sobald ein Stau auf den Autobahnen von Nordrhein-Westfalen entsteht, musst Du eine Rettungsgasse gewährleisten. Die Rettungsgasse muss zwischen dem linken und allen anderen Fahrstreifen gebildet werden.

Wer sich nicht daran hält, wird ein Bußgeld erhalten und noch viel schlimmer, eine mögliche Lebensrettung behindern.

NRW-Autobahnen verglichen mit Superlativen

Der offizielle Rekordstau für eine Strecke wird im Guinness-Buch der Rekorde zwischen Paris und Lyon mit 176 km Länge im Jahr 1980 verzeichnet. Diese Länge entspricht ca. 8 % vom Autobahnnetz Nordrhein-Westfalens.

Im Jahr 2009 gab es im Ballungsgebiet São Paulo einen Stau im Streckennetz auf insgesamt 293 km Länge. Dieses Ausmaß entspricht ca. 13 % vom NRW-Autobahnnetz.

Nutz doch auch unsere Staumeldung NRW, um auf die aktuelle Staukarte zuzugreifen. So kannst Du auch kleine Staus vermeiden oder diese noch rechtzeitig umfahren.